Free-reads > Fundaziun Uccelin: Ein Fall für Anthea Jufer
Caminada. Das Magazin Andreas Caminada Fundaziun Uccelin 2022

Fundaziun Uccelin: Ein Fall für Anthea Jufer

«Wir brauchen Verstärkung!» Sechs Jahre lang haben Andreas und Sarah Caminada ihre «Uccelin»-Stiftung allein geführt. Jetzt kommt Anthea Jufer als Geschäftsführerin.

Die «Fundaziun Uccelin» (rätoromanisch für «Vögelchen») ist ein geniales Projekt mit dem Ziel, talentierte Köche und Servicekräfte individuell zu fördern. Die Stipendianten reisen zwanzig Wochen lang kostenlos um die Welt, nutzen das weltweite Netzwerk aus Restaurants und Produzenten. Bereits 50 «Vögelchen» sind ausgeflogen. Das kostet und braucht Energie. Deshalb kriegt «Uccelin» Verstärkung: Anthea Jufer wird ab 1. April Geschäftsführerin; Sarah Caminada wechselt nach sechs erfolgreichen Jahren in den Stiftungsrat.

Der Bündner Spitzenkoch Andreas Caminada hat 2016 gemeinsam mit seiner Frau Sarah die «Fundaziun Uccelin» gegründet. Die Motivation für die Stiftung ist dabei heute so aktuell wie damals. Caminada: «Die Branche leidet nicht nur an Nachwuchsmangel – es fehlt auch einfach an Weiterbildungen, die auf das handwerkliche Interesse abzielen.»

Caminada. Das Magazin Andreas Caminada Fundaziun Uccelin 2022

Andreas Caminadas Mission: Den Nachwuchs fördern. Mit der «Fundaziun Uccelin».

Caminada. Das Magazin Andreas Caminada Fundaziun Uccelin Sarah Caminada 2022

Neu im Stiftungsrat: Sarah Caminada. Sie hat die Stiftung sechs Jahre lang geführt.

Zum 1. April bekommt die «Fundaziun Uccelin» eine neue Leitung: Anthea Jufer übernimmt die operativen Aufgaben von Sarah Caminada. «Wir freuen uns sehr auf den Zuwachs im ‹Uccelin›-Team und ich persönlich wünsche Anthea Jufer viel Spass bei dieser neuen Herausforderung. Ich habe die Stiftungsarbeit von Tag eins an begleitet und es hat mir stets grosse Freude gemacht, zu sehen, wie sich die Programme, die Stiftung und vor allem unsere Stipendiaten während ihrer Stationen weiterentwickeln». Mittlerweile habe die Stiftung aber eine Grösse erreicht, bei der es jemanden brauche, der sich voll und ganz auf die vielfältigen Betreuungs- und Organisationsaufgaben fokussieren könne. «Ich bin mir sicher, dass wir von Antheas Enthusiasmus und Erfahrungen sehr profitieren werden.» Sarah Caminada bleibt der «Fundaziun Uccelin» mit ihrem Know-how aus fast sieben Jahren Stiftungsarbeit weiterhin erhalten: Sie wechselt in den Stiftungsrat, der zugleich um Ex-Kadi-Inhaber Peter Geiser ergänzt wird und Jufer beratend zur Seite steht sowie für die Vergabe der Stipendien zuständig ist.

Anthea Jufer wird in ihrer neuen Funktion Ansprechpartnerin für Bewerber, Stipendiaten, Partner und Unterstützer sowie den Stiftungsrat gleichermassen. «Ich freue mich auf diese sinnvolle wie abwechslungsreiche Aufgabe und die enge Zusammenarbeit mit dem Stiftungsrat», sagt die 33-Jährige. «Die Philosophie, Talente nachhaltig zu fördern, um ihre Karriere zu beflügeln, liegt mir am Herzen. Mein Ziel wird es sein, die ‹Fundaziun Uccelin›, zusammen mit dem Stiftungsrat, im Markt noch stärker zu positionieren, sodass der Nachwuchs die Möglichkeit hat, sein Wissen um das Handwerk zu erweitern und Neues zu erfahren.» Die gebürtige Davoserin kommt mit einem reichen Erfahrungsschatz aus den Bereichen Business Development sowie internationales Marketing und war zuvor u.a. als Head of Sales bei der Lenzerheide Bergbahnen AG tätig.

Caminada. Das Magazin Andreas Caminada Fundaziun Uccelin Chefinnen Clare Smyth und Ana Ros 2022

Weltstars unterstützen die «Fundaziun Uccelin»: Clare Smyth und Ana Ros auf Schloss Schauenstein.

Auch die Liste mit den Partnern, die das Engagement der «Fundaziun Uccelin» unterstützen, ist seit 2016 beachtlich gewachsen. Wer sich heute erfolgreich für das Stipendium qualifiziert und in das mindestens 20-wöchige Förderprogramm aufgenommen wird, dem steht die Welt offen. Aktuell können Stipendiaten ihre Stationen aus über 70 der besten Restaurants und vielen beeindruckenden Produzenten weltweit auswählen. Unter den Spitzenköchen findet sich das «Who is Who» der Gastronomieszene: Clare Smyth, Sergio Herman, Virgilio Martinez, Ana Ros, Daniel Humm oder Norbert Niederkofler um nur eine wenige zu nennen – sie alle öffnen die Türen zu ihren gefeierten Restaurants und ermöglichen den «Vögelchen», ihre Arbeitsweisen kennenzulernen.

«Mit der ‹Fundaziun Uccelin› haben wir die persönlichen Karriereziele unserer Stipendiaten zum Massstab gemacht und bieten ihnen ein massgeschneidertes Programm, um einen differenzierten Einblick in die kulinarische Vielfalt zu bekommen und die Qualität von gutem Handwerk verstehen zu lernen», bekräftigt Stiftungsgründer Andreas Caminada. Neben finanzieller und organisatorischer Unterstützung umfasst das Stipendium für einen nachhaltigen Lerneffekt auch Trainings und ein begleitendes Coaching durch Mentoren.


Information für Bewerber
>> Die Bewerbungsphase für interessierte Koch- und Servicetalente läuft aktuell noch bis 31. März sowie vom 1.- 30. September 2022. 
www.uccelin.com

 

>> Fotos: Thomas Buchwalder, Véronique Hoegger, HO

More Free Reads