Rezepte > Rakete by Andreas Caminada
Sweets a Caminada. Das Magazin

Rakete by Andreas Caminada

Andreas Caminada ist Dessert-Freak. Tolle Rezepte für die ganze Familie. Inklusive «Rakete» für die Kids.

Zutaten

Sirup-Mix

30 g Wasser

30 g Zucker

3 g Glucose Pulver

2 g Xantan

3 Blatt Gelatine

 

Sauerampfer-Sorbet

Erste Schicht

31 g Sirup-Mix

40 g Sauerampfer

25 g Zucker

10 g Eiswürfel

70 g kaltes Wasser

12 g Limettensaft

1 Prise Ascorbinsäure

Salz

 

Randen-Yuzu-Sorbet

Zweite Schicht

31.5 g Sirup-Mix

85 g Randensaft

12 g Yuzusaft

Salz

 

Sanddorn-Sorbet

Dritte Schicht

31.5 g Sirup-Mix

30 g Sanddorn-Sirup
(von sanbro.ch)

40 g Sanddorn-Ursaft
(von sanbro.ch)

30 g Wasser

Salz

Zubereitung

Sirup-Mix
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wasser erwärmen, Gelatine darin auflösen, Glucose und Zucker dazugeben und ebenfalls im Wasser auflösen. Xantan in das Wasser einmixen.

Sauerampfer-Sorbet
Alles zusammen ca. 1 Minute im Thermomix fein mixen. Darauf achten, dass die Masse nicht warm wird beim Mixen. Dann die Masse fein passieren und bis zum Gebrauch kalt stellen.

Randen-Yuzu-Sorbet
Alles zusammenrühren, die Masse fein passieren und bis zum Gebrauch kalt stellen.

Sanddorn-Sorbet
Alles zusammenrühren, die Masse fein passieren und bis zum Gebrauch kalt stellen.

Fertigstellung
Die 10 cm langen Eisstiele parat legen. Die Raketenformen mit Trennspray ausfetten. Sauerampfer-Masse mit einem Dispenser in die Raketenformen einfüllen (je 10 g pro Rakete). Die Raketen in den Schockfroster stellen und 12 Minuten anziehen lassen. Eisstiele in die Masse stecken und nochmals 5 Minuten im Schockfroster frieren. Dann die Randen-Masse einfüllen und wieder 30 Minuten frieren lassen. Sanddorn-Masse einfüllen für 2 Stunden durchfrieren lassen.

Raketenformen für 15 Sekunden in heisses Wasser tauchen, um das Eis herauszulösen. Sofort servieren oder die Raketen mit dem Stiel bis zum Gebrauch in Styropor stecken und im Froster kalt halten.

Ergibt ca. 12 Raketen oder andere Glaceförmchen à je 30 ml.

Foto: Gaudenz Danuser

Stichworte: sweets

More Free Reads